Sie sind momentan in:

Entstehung und Entwicklung des Unternehmens HOANZL – 1980 bis 2018

 Georg Hoanzl

Georg Hoanzl, Eigentümer


Ab 1980 Mitarbeit in Kulturvereinen

Um mein eigenes kulturelles Erleben zu erweitern, habe ich mich in verschiedenen Kulturvereinen – KADL (Kultur auf dem Lande), Fröhlicher Frühling usw. engagiert. Als Schulsprecher nutzte ich die neue Offenheit (Schulgemeinschaftsausschuss), um Konzerttourneen und Kinovorführungen quer durch Österreich zu organisieren. Meine erste herausgeberische Tätigkeit: „Zwischen Fruchtwasser und Leichenschweiß“ – ein kleiner Lyrikband, nicht nur im Eigenverlag, sondern auch selbst gedruckt. Ich erinnere mich noch gerne an meine schwarz gefärbten weißen Tennisschuhe in der Druckerei Wolfnudel.

1991 Gründung der Künstler-Agentur Georg Hoanzl Gmbh

Es begann alles mit der Organisation von Veranstaltungen für Andreas Vitásek und Josef Hader: mit Andreas Vitásek bei einer Veranstaltung in Fürstenfeld (1987) an einem extrem heißen Sonntag im Juni; mit Josef Hader bei einer nächtlichen Autofahrt von Salzburg nach Wien. Es folgten jahrelange gemeinsame Autofahrten mit diesen beiden Künstlern, bei denen vieles erlebt und besprochen wurde. 7 Jahre war ich als „One-man-show“ tätig. Jetzt beschäftigt das Unternehmen Hoanzl mehr als 48 fix angestellte Mitarbeiter.

1995 Start der Produktionstätigkeit

Im Mai 1995 veröffentlichten wir unsere erste CD Josef Hader „privat“ mit der Bestellnummer H-001. Im Herbst `95 verschickten wir die CD in Kommission an Tonträgerhändler.
Sie wurden von uns ungefragt mit 5er und 10er „Packerln“ beglückt, aber mit der Zusage, dass wir die Ware auf unsere Kosten (Rücktransport und Kommission) wieder zurücknehmen und sie ein halbes Jahr Zahlungsziel haben. Der Erfolg gab uns recht, und eine kleine, funktionierende Vertriebsstruktur hatte sich mit einer CD entwickelt.

1996 Beginn der Vertriebstätigkeit

Im Frühjahr 1996 hatte ich Kontakt mit Achim Bergmann vom deutschen Label Trikont (Attwenger/Söllner,…..), der mich motivierte, einen „wirklichen Vertrieb“ zu gründen. Mittlerweile ist Hoanzl auch der größte österreichische Independent Vertrieb und vertritt 25 namhafte österreichische Labels, (80 % der österreichischen independent Labels) und renommierte internationale Labels mit einem Gesamtkatalog von über 10.000 CDs. 1997 Etablierung der Marke „Best of Kabarett“ im Tonträgerhandel. Um unsere Kabarett-Produktion aus der Abseitsstellung hervorzuheben, es gab die Zuteilung Kabarett im Handel einfach nicht, entwickelten wir die erste Dachmarke „Best of Kabarett“.

2001 Start der DVD Produktion

Die Anforderungen und Möglichkeiten, die die DVD dem Gestalter bietet, waren für uns eine große Herausforderung und gleichzeitig auch eine Belastung in der Umsetzung. Durch bisher etwa 1.5000 DVD-Produktionen haben wir die notwendigen Erfahrungen gesammelt. Mit dieser Anzahl an Produktionen sind wir der umsatzstärkste DVD-Produzent und Vertrieb von österreichischen Inhalten mit einem Marktanteil von 90%.

2002 Erfolg mit Nischenprodukten

Wir haben es geschafft, mit bisher noch nie veröffentlichen Nischenproduktionen kommerzielle und strategische Bedeutung für den Handel zu erlangen. Durch unsere zielgruppenaffine und glaubwürdige Bewerbung sowie einer kontinuierlichen, umsatz-relevanten Produktfolge haben wir eine hervorgehobene Marktposition im Handel am „Point of Sale“ geschaffen. Das ist für die Branche eine untypische Entwicklung, die sich auch im Umsatz darstellt. Die Investitionen in Produkt, Marketing und Vertrieb haben sich gelohnt.

2006 Der Österreichische Film – Edition Der Standard

Mit diesem Projekt ist es uns gelungen, den Österreichischen Film erfolgreich zu bewerben und im Handel zu platzieren. An über 750 Verkaufstellen ist dieses „Programmkino“ österreichischer Identität erhältlich. „Der Österreichische Film“ mit bis heute 310 DVDs mit mehr als 400 Filmen und über 1,5500.000 verkauften Einheiten dient als mustergültiges europäisches Beispiel für differenzierten breitenwirksamen Nischenhandel. In den nächsten Jahren wird diese erfolgreiche Edition weiter fortgesetzt.

2007 Edition Theater an der Josefstadt

Mit dieser Edition haben wir unsere Österreich Mediathek um eine zusätzliche Sparte erfolgreich erweitert. Diese Edition Josefstadt umfasst mehr als 50 Einzel DVDs und Boxen und bildete die Basis für nachfolgende Theatereditionen.

2008 Edition Best of Kabarett und Edition Burgtheater

Neben den oben erwähnten Editionen erweitern wir unser Angebot um eine zum Start 40-teilige Kabarett-Edition, die mittlerweile bereits mehr als 150 Kabarett-Programme umfasst und eine weitere Theater Edition für das Wiener Burgtheater  mit insgesamt mehr als 40 historischen und aktuellen Produktionen aus den bedeutensten deutschsprachigen Theater.

2011 Jubiläumsjahr für unsere Edition Der Österreichische Film – Edition Der Standard und KURIER Edition Best of Kabarett

Mit diesem Jahr haben wir  200 Filme in der Filmedition und insgesamt schon mehr als 1 Million DVDs verkauft. Und auch unsere Kabarett-Edition umfasst bereits 100 Programme!

Erstmals erscheint auch eine Edition Kinderfernsehen, die relevante TV Serien aus vergangenen Zeiten für ein junges Publikum zusammenfasst sowie eine CD Edition Best of Kabarett.

Hoanzl expandiert als DVD Vertrieb und bearbeitet nun auch zusätzlich für internationale Anbieter den österreichischen Markt. Zusätzlich werden der Direktvertrieb über die eigene Website und über andere Marktpläzte im Internet verstärkt.

2012 Burgenland Edition

Hoanzl startet gemeinsam mit den ORF Landesstudios Verlag und Vertrieb von regionalen audio-visuellem Content. Der Burgenland Edition 2012 (10 DVDs) folgen noch eine Edition „Niederösterreich“ und „Oberösterreich“.

2013 Start digitaler Vertrieb

Als erster und noch immer einziger österreichischer Vertrieb startet Hoanzl sein Video on Demand Angebot bei Apple/iTunes. Aufbauend auf diesem Start entwickeln wir in den Folgejahren Vertriebsbeziehungen zu den wichtigsten Anbietern & Plattformen. 2018 werden über diese neuen digitalen Kanäle bereits  mehr als 400 österreichische Filme & Produktionen angeboten.

2014 neue Initiativen im Live Segment – Gründung GLOBE WIEN

Im Jahr 2014 gründe ich gemeinsam mit Michael Niavarani und Helen Zellweger die Schultz & Schirm Bühnenverlag GmbH, des weiteren mit Michael Niavarani die Niavarani & Hoanzl GmbH, die seit Herbst 2014 das Theater GLOBE WIEN betreibt.

Im GLOBE WIEN haben wir seither 2 sehr erfolgreiche Theaterproduktionen mit mehr als 200.000 Besuchern gezeigt: ab Oktober 2014 „Die unglaubliche Tragödie von Richard III.“ und ab März 2016  „Die höchste beklagenswerte und gänzlich unbekannte Ehetragödie von Romeo & Julia – Ohne Tod kein Happy End“. Mit vielen Gastspielen aus Kabarett, Comedy und Musik haben wir unser neues Theater als neuen Spielraum in Wien gut etabliert.

2016 „Der österreichische Film. Edition Der Standard“ wird 10 Jahre

Mit mehr als 1,5 Millionen verkauften Exemplaren und pro Jahr bereits mehr als 75.000 Abrufen als Video on Demand begeht dieses auch europaweit einzigartige Projekt der regionalen Filmvermittlung sein 10 jähriges Jubiläum. Österreichs Filmwirtschaft feiert mit uns im gerade neu eröffneten Metro Kinokulturhaus.

2017/18 Brand und Wiederaufbau des GLOBE WIEN

Leider stoppt ein Brand im Theater den weiteren Ausbau unseres Projektes in der Rinderhalle in Neu Marx. Wir lassen uns natürlich nicht entmutigen und haben im Oktober 2018 das neue GLOBE WIEN runderneuert und noch schöner als zuvor wieder eröffnet.

Zukunft:
Unser Ziel ist es, hoffnungsvolle regionale Strategien als Alternative zum „Angebotsmonopol“ der internationalen Unterhaltungsindustrie zu entwickeln und ein umfangreiches österreichisches Medienangebot aufzubauen.

schließen X

Wir freuen uns über Feedback!

Wie gefällt dir der Hoanzl-Shop?

"Geht so gor net."

Sicherheitsabfrage

Bitte beantworte folgende Frage:
Aus wievielen Buchstaben besteht das Wort HOANZL? *

* Pflichtfelder

Do ka Feedback gebn

Impressum | AGB | Datenschutz